ISLANDHUNDE fra DYRGJADOTTIR
ISLANDHUNDE fra DYRGJADOTTIR

                      Oct-opus  Wurf                                   Die Octopus  Welpen sind fast 4 Wochen                 

Alle Welpen sind vergeben!

Anfragen für 2021 nehmen wir ab Februar entgegen.

20.11.2020

Kinder wie die Zeit rennt! Wir haben die ersten Wochen in vollen Zügen genosssen, Vanadís ist wieder eine umsichtige, fürsorgliche Mama und es ist hier so ruhig, dass es mir manchmal schon unheimlich vorkommt. Aber wer weiß, das kann sich schnell ändern...

Ein Thema ist nun auch gefunden: Es ist der "Octopus"-Wurf" Geboren im "Oct"ober und Opus...eben toller, gelungener Wurf-verbindet sich zu Octopus, einem intelligenten, außergewöhnlichen Tier mit viel, viel Herz...na, wenn das nicht passt!

Alle vier Welpen haben sich prächtig entwickelt und erobern nun ihre zunächst kleine Welt. Da das Wetter sooo schön war, konnten sie diese Woche auch schon einmal frische Luft schnuppern und wir sind mehrmals eine kleine Runde Auto gefahren, einfach so zum Spass. Ansonsten quietschen sie im Wohnzimmer fröhlich vor sich hin und versuchen sich in ersten Spielen miteinander. Ich liebe die vierte Woche, es sind nun richtige kleine Hundchen, die Sinne erwacht und täglich können sie neues. Zum Beispiel Anlauf nehmen...um dann punktgenau an der Schwester vorbeizuschießen und umzufallen, urkomisch und es hat durchaus etwas von Comic. Die Wurfkiste wurde zum Kletterpodest, macht ja viel mehr Spass darauf herumzuklettern, als drin zu schlafen! 

                        ....bis bald! hier ist alles Banane!

27.10.2020

Unser O-Wurf ist so bunt wie der Herbst! Vanadís hat es spannend gemacht. Diesmal mußten wir bis zum Tag 63 warten. Nach einer unruhigen Nacht dauerte es dann noch bis zum frühen Abend, ehe alle vier Welpen geboren waren. Die erste Hündin mit einem stattlichen Gewicht von 410 g ist tricolor und wirklich ein Brocken. Vanadís hatte keine Mühe mit der Geburt, es dauert bei ihr zwar immer eine gute Zeit, bis es soweit ist, aber dann drückt sie ihre Welpen ganz locker heraus und ist sofort die routiniert agierende Mutterhündin. 

Eine halbe Stunde später kam der erste Rüde mit 350g , auch in tricolor und als i-Tüpfelchen mit einem Tupfen auf dem Kopf und einem Herzchen im Nacken, ganz allerliebst.

Nun machte Vanadís eine Pause, die beiden konnten in Ruhe die reich gefüllte Milchbar erobern und ganz in Ruhe trocknen. Die Pelzchen von tricolor Welpen glänzen sofort wirklich lackschwarz.

Beide haben den weißen Strich vom Papa auf dem Rücken und symmetrisch gezeichnete Gesichter wie die Mama. 

2 Stunden dauerte Vanadís Schlummerpäuschen.

Und es flutschte uns wieder viel Weiß entgegen, diesmal aber in melange, man sieht deutlich den Farbunterschied und bitte glaubt mir: Diese Hündin wird rot! Auch sie hat eine gleichmäßige Zeichnung im Gesicht und war sofort extrem laut und quirlig, schauen wir mal, ob das so bleibt!  Gewicht  330g

...und wieder dauerte es eine Stunde, ehe der letzte Welpe kam: Ein Bub mit viel Weiß und hellem Rot. Für ihn mußte Vanadís sich nochmal ins Zeug legen , er wog 350 g und war direkt nach der Geburt etwas paralisiert, lies sich aber schnell zum ersten Quietscher überreden und strampelte kräftig Richtung Milchbar. 

Alles in allem hat uns Vanadís ein properes, buntes Kleeblatt präsentiert, sehr fitte, agile Minis, so bunt wie der Herbst. Alle haben doppelte Afterkrallen und der Rüde 4 ist für uns sehr speziell...der erste Welpe aus unserer Zucht mit einem "Splitface", d.h. eine Gesichtshälfte ist schneeweiß.  Nun genießen wir den ganz besonderen Duft und hoffen, dass sich alle gut entwickeln. Mehr als genug Milch ist da und ich überlege, Vanadís einen BH zu nähen, also ihr Gesäuge ist wirklich unverschämt groß! 

7.10.2020

Vanadís ist definitiv tragend und hat schon deutlich an Umfang zugelegt.

Immer wieder unglaublich, wie die Zeit rennt, wenn man es dann sicher weiß...in drei Wochen sind die Minis dann schon da, wir sind sehr gespannt und hoffen auf einen gesunden , bunten Wurf. 

 

Alle Welpen sind reserviert.

...unverhofft kommt oft, oder: Die Mädels machen einfach was sie wollen!

Mit den Läufigkeiten hatte ich aus der Erfahrung der letzten Jahre im November gerechnet, wohl aber nicht mit der Spontanität meiner Hündinnen. 

Was soll's, man muss die Feste feiern, wie sie fallen und so startete ich ein interessantes Experiment. Ein Rüde und zwei läufige Hündinnen..und ich schau ganz entspannt zu, was passiert. 

Man(n) hat's doch nicht leicht! Das Bermudadreieck verlangt Entscheidungen! Keine Situation für zaudern und abwägen, hier geht es um die wirklich wichtigen Entscheidungen im Hundeleben. Also lieber Dragvandil...Vandal, welche soll dein Herzblatt sein, oder gar beide, oder vielleicht keine? 

...darf ich bitten? ...oder muss ich eigentlich auf zwei Hochzeiten tanzen? Vandal ist echt bemüht, herauszufinden für welche der Damen sein Herz schlägt. Er flirtet mit Tamin und die ist ihm nicht abgeneigt. Sie tanzen und springen und...mhh...da ist doch etwas, was ihn bremst, es ist doch nicht ganz so einfach mit den Gefühlen...der Kerl hat es schwer...

...drum prüfe, auch wer sich temporär nur bindet..ob sich nicht doch was anderes findet!

Die Entscheidung war klar und sicher...Vandal wollte nur Vanadís! Soviel Tamin auch versuchte...er fand sie durchaus nett...aber heiraten, ne! 

Für mich war es sehr schön, zu sehen, wie Rangordnung funktioniert, so ganz ohne Stress. Vanadís ist die Ältere und ganz klar die ranghöhere Hündin. Selbst mit Tamin allein..ne, er suchte Vanadís und so hoffen wir nun auf einen gesunden Wurf aus isländisch-amerikanischer Sommerhitze.

ne...nicht wirklich, ich mag keine Fotos von kopullierenden Hunden, aber das hier ist echt süß...mein Titel: "Dr. Tamin" ...immer mitten dabei, nie zickig...Tamin wird wieder bei beste Nanny der Welt sein...und jetzt heißt es wieder warten...auf die  Van Vans mit O...ha!

...und jetzt wird gebrütet..Vanadís nimmt das von Beginn an sehr ernst...

immer aktuelles von uns! Click aufs Bild!

aktualisiert:

20.11. 2020

 

500.000 Besuche im

Juni 2019

 

Die Zuchtstätte ist genehmigt nach §8 Abs.1 Nr.8a TSG durch die Abtg. Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Lahn-Dill-Kreises am 5.10.2017

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© www.islandhunde-hessen.de